NEUENTWICKLUNG EINER
KOMBINIERTEN SCHWEISS-STEUERUNG

Zur energetischen Optimierung von Schweißanlagen eines bayerischen Automobilherstellers kommen zukünftig verstärkt elektrische Servo-Punktschweißzangen im Karosseriebau zum Einsatz. Um diese anzusteuern, werden spezielle Schweiss-Steuerungen benötigt.

Durch die Verwendung von elektrischen Servo-Schweißzangen kann – zugunsten einer deutlichen Verbesserung der Energiebilanz – auf das 12-Bar-Druckluftnetz verzichtet werden und somit ein Beitrag zur Kostenreduzierung und Nachhaltigkeitspolitik geleistet werden. Zur Implementierung der Schweißzangen in neuen Schweißanlagen wird eine Schweiss-Steuerung, welche die Steuereinheit für die Schweißleistungssteuerung und die Steuereinheit für die elektromotorische Punktschweißzange kombiniert, benötigt. Zu Projektbeginn war eine derartige Steuerung auf dem Markt der etablierten Schweiss-Steuerungen nicht erhältlich.

Die langjährige Erfahrung im Schaltschrankbau und hohe Expertise im Bereich des Prototypenbaus überzeugten: In enger Abstimmung mit den auf Kundenseite zuständigen Planern entwickelte Staudinger eine entsprechende Schweiss-Steuerung mit Sondergehäuse. Neben ausgiebigen Prototypentests runden die hausintern erstellte Dokumentation und CE-Konformität die Neuentwicklung ab. Die Serienfertigung wurde von Staudinger komplett in Eigenregie übernommen.

Um dem engem Zeitplan des Kunden gerecht zu werden, wurde bereits in der Entwicklungsphase mit der Fertigung von ersten Serien-Komponenten begonnen. Innerhalb von drei Monaten nach Entwicklungsbeginn waren die ersten 500 Steuerungen zur Auslieferung zu Niederlassungen des Kunden bereit.

Projektsteckbrief

Projektbezeichnung
Schweiss-Steuerungsschrank für elektrische Servo-Punktschweißzange
Endkunde Bayerischer Automobilhersteller
Projektlaufzeit 10 Jahre | Entwicklung: 3 Monate
Anlagenart Schweißkomponenten Karosserierohbau

Besondere Details

  • Komplette Neuentwicklung einer kombinierten Schweiss-Steuerung: eine Steuereinheit für die Schweißleistungssteuerung kombiniert mit einer Steuereinheit für die elektromotorische Punktschweißzange
  • Entwicklungszeit knapp kalkuliert: 3 Monate bis zur Serienreife
  • Prüfung der Schweiss-Steuerungen
    und CE-Kennzeichnung
  • Hausinterne Erstellung der Dokumentation
  • Serienfertigung komplett im Hause Staudinger
  • Weltweiter Einsatz der Schweiss-Steuerungen
0

Monate Entwicklungszeit vom Prototypen zur Serienreife

0

verbaute elektrische Komponenten pro Schweiss-Steuerung

0

Gesamtstückzahl

Haben Sie Fragen?

Sie haben Interesse an unseren Produkten oder weiterführende Fragen zu unseren Leistungen?
Dann kontaktieren Sie uns:

KONTAKT