AZUBI-PROJEKT "BIENEN"

Unser Ziel ist es, unsere Umwelt zu schützen und die Natur zu erhalten.
Wir möchten aktiv ein Zeichen für mehr Biodiversität und Artenschutz in
unserer Region setzen und haben uns dazu entschlossen, die Patenschaft
für ein Bienenvolk zu übernehmen.

Unsere Auszubildenden aus dem 1. und 2. Lehrjahr errichteten unter fachlicher Anleitung unseres Partners Imkerei Fleischmann im Frühjahr 2022 ein neues Zuhause für Bienen.  Die circa 30.000 Honigbienen der Art Carnica, auch Kärntner-Biene genannt, finden optimale Flugbahnen an ihrem neuen Standort nördlich von Werk 2 vor.

Eine 127 m² große Wildblumenwiese und natürliche Versteckmöglichkeiten sollen es zudem Wildbienen ermöglichen, hier eine neue Heimat zu finden.

Folge uns auch auf Social Media:

EINBLICK IN DEN BIENENSTOCK

Webcam Einflugloch

Hier sind unsere fleißigen „Mitarbeiter/-innen“ zu sehen. Im Bienenstock leben circa 30.000 Bienen.
Das Foto wird alle 15 Minuten aktualisiert.

Temperatur im Bienenstock24,6 °C
Temperatur Umgebung19,3 °C
Luftfeuchtigkeit Umgebung59,2 %
Windgeschwindigkeit1,1 m/s
Gewicht des Bienenstocks43,4 kg

Wildblumenwiese

Auf unserer 120 m² großen Wildblumenwiese wachsen insgesamt 25 verschiedene Arten heimischer Blumen und Kräuter, darunter einige Spätblüher mit Blütezeit bis in den Oktober hinein. Die Wiese bietet nicht nur Wildbienen einen optimalen Lebensraum, sondern auch verschiedenen Käferarten, Hummeln und vielen weiteren Insekten.

Kornrade

Kornrade

Ringelblume

Ringelblume

Glockenblume

Glockenblume

Echter Kümmel

Echter Kümmel

Kornblume

Kornblume

Gewöhnlicher Feldrittersporn

Gewöhnlicher
Feldrittersporn

Wilde Möhre

Wilde Möhre

Echtes Johanniskraut

Echtes Johanniskraut

Wiesenmargerite

Wiesen-
margerite

Klatschmohn

Klatschmohn

Rosen-Malve

Rosen-Malve

Acker-Vergissmeinnicht

Acker-
Vergissmeinnicht

Gemeiner Lein

Gemeiner Lein

Cosmea

Cosmea

LEBENSRAUM FÜR WILDBIENEN

Lebensraum der Wildbienen

Ein neues Zuhause für Wildbienen

Auch für Wildbienen haben wir ein neues Zuhause geschaffen: Ein Wurzelstock auf unserer Wildblumenwiese bietet ihnen die Möglichkeit zur Ansiedlung und Schutz vor natürlichen Feinden. Im Gegensatz zu den Honigbienen leben Wildbienen als Einzelgänger, sie bilden keine Staaten. Nach der Begattung bauen die weiblichen Bienen Brutzellen, in die sie jeweils ein Ei legen und es mit Nektar und Pollen versorgen. Die Zellen werden im Anschluss mit zerkauten Pflanzenteilen, Lehm, Sand, kleinen Steinchen oder Baumharz fest verschlossen. Dann dauert es etwa ein Jahr, bis der Nachwuchs als fertige Biene schlüpft.

IMPRESSIONEN AUS DEM AZUBI-PROJEKT

Du hast Fragen?

Du hast Fragen rund um das Azubi-Projekt „Bienen“?

Nimm gerne telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf, wir beantworten gerne alle offenen Fragen:

Tel.: +49 8731 5069-0
E-Mail: info@staudinger-est.de

Unser Partner:


Stefan Fleischmann
Breslauer Straße 25
84130 Dingolfing
Mobil: 0151 – 59 40 49 62
Mail: info@imkerei-fleischmann.bayern
www.imkerei-fleischmann.bayern