FOLIENKLEBEN MIT MRK-ROBOTER

Für einen namhaften Bayerischen Automobilhersteller entwickelte, montierte und integrierte Staudinger im Rahmen eines Pilotprojekts diese Neuanlage mit bereits bestehendem Voraufbau in der Fahrzeugendmontage.

Auf einer Anlagenfläche von 2m² bringt ein MRK-Roboter* eine transparente Folie über der geritzten Fahrgestellnummer der positionierten Karosse an. Hierbei kommt ein KUKA-IWA-Roboter, der über ein Kamerasystem die genaue Position des Fahrzeugs zweidimensional vermisst, zum Einsatz. Der Roboter entnimmt die Folie mittels Vakuumstempel von einem Etikettenspender und bringt diese blasenfrei mit einer maximalen Toleranz von 1mm auf der Karosse an.

*Bei einem MRK-Roboter handelt es sich um eine Mensch-Roboter-Kollaboration,
d. h. der Roboter assistiert dem Menschen und ergänzt seine Fähigkeiten - ohne Trennung oder Schutzeinhausung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Projektsteckbrief

Projektbezeichnung
Pilotprojekt: Folienkleben mit MRK-Roboter
Endkunde Bayerischer Automobilhersteller
Projektlaufzeit 18 Monate
Anlagenart Neuanlage mit Voraufbau

Besondere Details

  • Pilotprojekt: neuartige Anlage im Anlagenspektrum des Automobilherstellers
  • Abnahme durch Berufsgenossenschaft, da Mensch-Roboter-Kollaboration ohne Schutzeinhausung oder Trennung
  • durch Änderungen der Prozessanforderungen viele Anpassungen an der Anlage während der laufenden Produktion notwendig
0

MRK-IWA-Roboter

0

m² Anlagenfläche

0

Sekunden Taktzeit

Haben Sie Fragen?

Sie haben Interesse an unseren Produkten oder weiterführende Fragen zu unseren Leistungen?
Dann kontaktieren Sie uns: